Ein Ausflug und das neue Theaterstück

Zu einem schönen Gruppenerlebnis wurde der Jahresausflug des Theatervereines Einigkeit Alst. Mit dem Bus ging es in die älteste niederländische Stadt Nijmegen. Bei einer Stadtführung erfuhren die Mitglieder des Vereines so einiges über die wechselhafte Geschichte der Hansestadt, die an vielen Stellen noch durch Bauten oder Ruinen belegbar ist. Imposant war der riesige Handelsmarkt, der sich vom Grote Markt durch die halbe Stadt zog und auf dem es sehr viel zu entdecken gab. Den Abschluss bildete eine Fahrt mit dem Pannekoekenboot auf der Waal, einem der beiden Mündungsarme des Rheins in die Nordsee. Während der Fahrt gab es Pfannekuchen bis zum Abwinken.

So gestärkt können sich die Mitglieder der neuen Spielsaison widmen. Auf dem Spielplan steht das Stück „Die Pinguinfalle“, eine Komödie in drei Akten von Gudrun Ebner. Plaudern wir ein bisschen den Inhalt aus: Die drei Nonnen Orielda, Irmilindis und Genoveva haben Sorgen. Ihr Kloster ist nicht mehr rentabel. Aber die Schwestern sind rege und haben eine Geschäftsidee und einen Businessplan erarbeitet, um das Kloster zu retten. Monsignore Lausig und sein Sekretär Seltsam reisen an, um die Lage zu besprechen. Was der Monsignore nicht weiß, dass sein Sekretär etwas im Schilde führt. Im Kloster sind auch Annegret und Chantal. Sie müssen hier ihre Sozialstunden ableisten, was nicht immer ganz ohne Reibereien mit den Nonnen einhergeht. Also sozusagen, eine turbulente Komödie mit Verwechslungen und einer göttlichen Eingebung. 

Der Theaterverein Einigkeit wird dieses Stück an zwei Wochenenden vor Ostern im Bürgersaal Bracht aufführen. Die Termine sind:

  • Samstag, 06. April 2019, 20:00 Uhr
  • Sonntag, 07. April 2019, 18:00 Uhr
  • Freitag, 12. April 2019, 20:00 Uhr
  • Samstag, 13. April 2019, 20:00 Uhr
  • Sonntag 14. April 2019, 18:00 Uhr

Weitere Informationen zum Kartenvorverkauf ab dem 1. Oktober 2018 sowie zur Vorbestellung der Karten finden Sie hier: http://www.theaterverein-alst.de/auffuehrungen-und-vorbestellung-2019/

Das Junge Theater 2018

Liebe Theaterfreunde,

das Junge Theater zeigt in diesem Jahr eine Woche vor den „Großen“ die Krimikomödie „Bilder, Bibel und Banditen“ von Tina Segler:

Eva ist alles andere als begeistert, als sie mit ihrer Mutter für den Sommer von der Stadt aufs „platte Land“ ziehen muss. Mal abgesehen davon, dass sie den
Sommer lieber mit ihren Freunden verbringen würde, kann in so einem Dorf nun wirklich nichts los sein. Falsch gedacht, Eva! Sie lernt nicht nur neue und skurrile Leute kennen, sondern wird auch feststellen, dass es im Pfarrhaus nicht so ganz mit rechten Dingen zugeht, Bilder hier manchmal sprechen können und da ein Geheimnis ist, das darauf wartet gelüftet zu werden!

Gespielt wird am Samstag, den 10. März sowie am Sonntag, den 11. März, jeweils um 16:00 Uhr, der Eintrittspreis beträgt 5.- €. Wie letztes Jahr spielen wir auch dieses Jahr im Bürgersaal in Bracht.

Eintrittskarten erhaltet ihr entweder über unsere Kartenvorbestellung unter Telefon 02157 / 90 99 94 bzw. unter der E-Mail-Adresse Karten@Theaterverein-Alst.de , oder direkt bei unseren Spielerinnen und Spielern.

Vorbestellte Karten müssen am 05. oder 06. März in der Zeit von 17:00 bis 19:00 Uhr in der Ratsstube Hamers/Bürgersaal in Bracht, Marktstraße 7, abgeholt werden.

Schaut doch einfach mal vorbei, es lohnt sich bestimmt!

Aufführungen und Vorbestellung 2018

Liebe Theaterfreunde,

unser Regisseur Michael Houben hat das Theaterstück für die kommende Spielzeit festgelegt, gepielt wird „Armer Einbrecher, frisch totgemacht“ von Peter Marquardt.

Die Vorbestellung der Karten wird am 01. Oktober 2017 eröffnet. Die Aufführungstermine sowie alles zur Vorbestellung der Karten finden Sie auf dieser Seite: http://www.theaterverein-alst.de/auffuehrungen-und-vorbestellung-2018/.

Weitere Informationen zum Stück finden Sie in auf RP-Online: http://www.rp-online.de/nrw/staedte/viersen/alster-theaterverein-zeigt-rasante-komoedie-in-bracht-aid-1.7073515